Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
#waehlenbringts! Die soziale Frage in den Mittelpunkt unserer Politik!
Das erste Kampagnenvideo unseres Landratskandidaten Sascha H. Wagner im Kreis Wesel #waehlenbringts

Zur Person

Sascha H. Wagner, 40 Jahre alt. Ein Landrat für soziale Gerechtigkeit.

Von der Agenda 2010 (Hartz-IV) und den Kriegseinsätzen hatte ich 2005 genug und bin in DIE LINKE. eingetreten. Ich wollte und will, wie viele andere auch, für soziale Gerechtigkeit und Frieden streiten und ich weiß, dass das nur durch Solidarität erreicht werden kann. Die Zeiten ändern sich. Das haben wir durch Corona gelernt. Solidarität ist überlebenswichtig geworden und darf nicht verlorengehen.

Ich bin 40 Jahre alt, von Beruf Landesgeschäftsführer der LINKEN NRW, gelernter Kranken- und Gesundheitspfleger und sitze seit 6 Jahren als Fraktionsvorsitzender für DIE LINKE. im Kreistag Wesel, wo wir der sozialen Gerechtigkeit eine Stimme gegeben haben. Die Folgen der Coronakrise können wir nur erahnen. Und auch wenn ein Milliardenpaket zur Verfügung gestellt wurde, die Ärmeren in unserer Gesellschaft kommen darin weniger vor. Wir LINKEN wollen einen sozial-ökologischen, einen gerechteren Kreis Wesel, mit einer gut aufgestellten Verwaltung – und wir werden nie aufhören, dafür zu streiten.
Ohne Ihre Stimme geht das leider nicht.

Mit herzlichsten Grüßen

Ihr
Sascha H. Wagner
Landratskandidat für DIE LINKE.

mehr über Sascha erfahren

Was will DIE LINKE?

In Wahlkämpfen wird viel versprochen. Regierende Parteien werben mit Ideen, die sie längst hätten umsetzen können. Dafür wird gerne von der Konkurrenz abgeschrieben. Nach der Wahl heißt es dann: „Was schert mich mein Geschwätz von gestern“. Und alles geht weiter wie gehabt. DIE LINKE. ist als einzige Partei ihrer Linie immer treu geblieben. Das heißt: Wir machen Politik für die Menschen, nicht für die Konzerne. Für die Mehrheit, nicht für die oberen Zehntausend. Und um unsere Unabhängigkeit zu sichern, nehmen wir als einzige Partei kein Geld von Unternehmen. Denn Unternehmen haben keine Überzeugungen, sondern nur Gewinninteressen. WEITERLESEN

 

#waehlenbringts! Kiesabbau stoppen!